X
  GO
Willkommen

 

Stadtbücherei Buchholz

Kirchenstraße 6
21244 Buchholz i.d.N.

Tel.: 04181 - 214280

E-Mail: stadtbuecherei@buchholz.de

Öffnungszeiten:

Mo 10:00 - 12:00 und
  15:00 - 20:00 Uhr
Di geschlossen
Mi - Do 10:00 - 18:00 Uhr
Fr 14:00 - 18:00 Uhr
Sa 10:00 - 13:00 Uhr

Während der Sommerferien samstags geschlossen!

Rückgabebox: 24 Stunden geöffnet

Neuigkeiten

Achtung: Aufgrund von Umstellungsarbeiten hat sich das Erscheinungsbild unseres E-Medienportals GEH-online geändert. Sie können das Portal unter www.geh-online.info erreichen. Außerdem können Sie nun Titel vorzeitig zurückgeben und Titel verlängern, wenn keine Vorbestellung vorliegt. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier oder rufen Sie uns gerne unter Tel. 04181-214280 an.

Neu in der Stadtbücherei: Musikstreaming mit Freegal

Kostenlos mit Ihrem Bibliotheksausweis die Welt der Musik genießen! Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Aktuelle Ausstellung

Ausstellung "Die I.G. Farben und das Konzentrationslager Buna-Monowitz"

Im Zusammenhang mit dem Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus ist vom 29. Januar bis zum 21. Februar 2020 die Ausstellung "Die I.G. Farben und das Konzentrationslager Buna-Monowitz - Wirtschaft und Politik im Nationalsozialismus" des Fritz Bauer Instituts in den Räumen der Stadtbücherei zu sehen. Alle Interessierten sind während der Öffnungszeiten der Bücherei herzlich willkommen.

Aktuelle Veranstaltungen

"Sandmalen" am Dienstag, 18. Februar

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Lesehöhle" für Kinder gestalten wir zusammen mit der Künstlerin Anne Beecken am Dienstag, 18. Februar um 16:00 Uhr Bilder aus Acrylfarben, Sand und anderen Materialien.

Für Alle ab 8 Jahren. Die Teilnahmerzahl ist begrenzt. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 04181-214 280 oder direkt in der Stadtbücherei. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro.

"Das ist genug, um damit weiter zu kommen" - Märchen erzählen von der Gier und was sie mit uns macht am Dienstag, 03. März

Wir leben in einem der reichsten Länder der Erde, aber - so heißt es - wir brauchen (Wirtschafts-)Wachstum mehr, immer mehr. Nie ist genug, obwohl wir wissen, es bedroht unseren blauen Planeten. Schon die Märchen, diese alten weisen Geschichten, erzählen von der Gier nach mehr, immer mehr, und davon, was sie mit uns macht.

Es erzählen: Dr. Johannes Köhler (Hildesheim), Martha Vogelsang (Buchholz). Akkordeonspiel: Hanne Degel (Buchholz) am Dienstag, 03. März um 15:00 Uhr im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Bewusst leben & zurückschauen" für ältere Menschen.

Der Eintritt ist frei. Spenden verwenden wir gerne für die Seniorenarbeit der Bücherei.

Für alle Veranstaltungen steht in Zusammenhang mit dem Mehrgenerationenhaus "Kaleidoskop" in Buchholz ein kostenloser Fahrdienst zur Verfügung. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an die Stadtbücherei unter Tel. 04181-214280.