Cover von Große Fuge wird in neuem Tab geöffnet

Große Fuge

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Braun, Volker (Verfasser)
Verfasserangabe: Volker Braun
Jahr: 2021
Verlag: Berlin, Suhrkamp Verlag
nicht verfügbar

Exemplare

Standort 2Standort 3SignaturStatusVorbestellungenFrist
Standort 2: Lyrik Standort 3: Signatur: Brau Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 17.09.2021

Inhalt

"Das ist deine Kunst jetzt/ Allein zu sein ... Auf dich gestellt". Es ist die Erfahrung der Pandemie und der erzwungenen "Selbsthaft", die dem neuesten Gedichtband des Büchner-Preisträgers manche Leitlinie vorgibt. "Große Fuge" ist Zeit- und Weltgedicht zugleich, das in 1. Linie das kollektive "Schmerzgedächtnis" beleiht und dessen Blick neben Gender-, MeToo-Debatte und "Fridays for Future" dem geschichtlichen Großenganzen, d.h., der Menschheitsfrage gilt: bald als ideologisches Schattenboxen der Geister von Kant bis Marx, bald als Selbstgespräch, das von lastender Geschichte und dem Angriff der Gegenwart auf die Zukunft handelt. Daneben gibt es Wiederbegegnungen in Diskurs (R. Bahro, U. Meinhof), Literatur (Dante, Kleist, Kertesz u.a.) und Kunst (Referenzen an Tübke und C. Claus). Eine "mitleidenschaftlich-gemeinsüchtige" Lyrik, die auch dort dem "Großen Wir" verpflichtet bleibt, wo sie privat wird, und die souverän zwischen Weltzeiten, Orten und Bezügen wechselt. Die hohe Zitat- und Verweisdichte verlangt den*die geübte*n Leser*in. Mit Anmerkungen.
Georg-Büchner-Preis 2000

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Braun, Volker (Verfasser)
Verfasserangabe: Volker Braun
Jahr: 2021
Verlag: Berlin, Suhrkamp Verlag
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Lyrik, Preisgekrönt
ISBN: 978-3-518-43021-7
Beschreibung: Erste Auflage
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Schöne Literatur