Cover von Alle Tage wird in neuem Tab geöffnet

Alle Tage

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mora, Terézia
Verfasserangabe: Terézia Mora
Jahr: 2004
Verlag: München, Luchterhand
verfügbar

Exemplare

Standort 2Standort 3SignaturStatusVorbestellungenFrist
Standort 2: Romane - A-Z Standort 3: Signatur: Mora Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Die Geschichte eines wortlosen, entwurzelten Mannes, Abel Nemo, und seiner Suche nach einem Platz im Leben. Er versucht sich als Lehrer, Landstreicher und Ehemann.
Eigentlich gibt es für Abel Nemo ein paar Umstände, die den Werdegang eines Menschen erleichtern: Er stammt aus gutbürgerlichem Haus, er sieht recht ansehnlich aus und er ist in erstaunlichem Maße sprachbegabt. Und dennoch gibt es Begebenheiten, die auf Abel einwirken: Der Vater verlässt irgendwann die Familie, danach verschwindet der Freund, nachdem Abel ihm seine Liebe gestanden hat und wiederum ein wenig später verlässt Abel seine Heimat, in die er aus politischen Gründen nicht zurückkehren kann. Abel ist in 10 Sprachen zu Hause, aber er ist sprachlos, ohne die Fähigkeit, sein Entwurzeltsein mitzuteilen. Unverbindlichkeit kennzeichnet seine Beziehungen wie eine Scheinehe der Staatsbürgerschaft wegen oder das gelegentliche Zusammenleben mit Menschen am Rande der Gesellschaft: Ein offenbar vom Helden hingenommenes Leiden, das seine Erlösung in einer ausgeprägten Amnesie zu finden scheint. Nach den preisgekrönten Erzählungen "Seltsame Materie" der jungen ungarischen Schriftstellerin und Drehbuchautorin ein verheißungsvoller Romanerstling für literarisch versierte und interessierte Leser. Georg-Büchner-Preis 2018

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mora, Terézia
Verfasserangabe: Terézia Mora
Jahr: 2004
Verlag: München, Luchterhand
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Preisgekrönt
ISBN: 3-630-87185-2
Beschreibung: 432 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Entwurzelung <Psychologie>, Mann, Männer
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Schöne Literatur