Cover von Religionsphilosophie wird in neuem Tab geöffnet

Religionsphilosophie

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ricken, Friedo
Verfasserangabe: Friedo Ricken
Jahr: 2003
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
verfügbar

Exemplare

Standort 2Standort 3SignaturStatusVorbestellungenFrist
Standort 2: Religion Standort 3: Signatur: Grundlagen Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Aus der Perspektive jüdisch-christlicher Tradition werden Phänomene, Formen und Methoden der abendländischen Religionsphilosophie sowie ihre wichtigsten Vertreter - von der Neuzeit (Wittgenstein, James) bis ins Mittelalter (Thomas von Aquin, Augustinus) - vorgestellt.
Der Münchner Philosophieprofessor F. Ricken SJ, der in dieser Reihe bereits mit den Titeln "Allgemeine Ethik" (BA 6/98) und "Philosophie der Antike" (BA 6/00) vertreten ist, bietet hier einen Gesamtüberblick über Phänomene, Formen und Methoden der abendländischen Religionsphilosophie, indem er deren wichtigsten Vertreter mit ihrem jeweiligen Denken und ihren unterschiedlichen Standpunkten vorstellt. Gegenläufig zur Chronologie der Philosophiegeschichte beginnt er bei Wittgenstein und James und geht zurück über Schleiermacher und Kant bis hin zu Thomas von Aquin und Augustinus. Im Anhang Literaturverzeichnis, Namenregister und Sachregister. Diese Religionsphilosophie sucht die Frage nach dem Verhältnis von Religion und Vernunft ganz bewusst aus der Perspektive der jüdisch-christlichen Tradition zu beantworten. Anders aufgebaut ist das Handbuch von R. Schaeffler (zuletzt ID 28/03), thematisch nicht beschränkt ist der Sammelband "Klassiker der Religionsphilosophie" (ID 14/96). (2)

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ricken, Friedo
Verfasserangabe: Friedo Ricken
Jahr: 2003
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Religion, Grundlagen
ISBN: 3-17-011568-5
Beschreibung: 376 S.
Schlagwörter: Geschichte, Religionsphilosophie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Sachliteratur